HomeRanfft
Uhren
Rosa Seiten
für Uhren
.
Home
Alle Artikel
Nur Ranfft

Marken-Shops
Einliefern
So geht's
Zustand von Uhren
Rund um die Uhr
Links
  Hilfe   Einloggen  Anmelden, Kunden   Deutsch  English  EUR  US$  CHF  UK£ 
 
 
 Inhalt  Uhren-Archiv, Kategorien  Archiv: Uhrwerke   Uhren-Markt 
 
Bild in Originalgröße ansehen
Bild 1

Bild in Originalgröße ansehen
Bild 2

Bild in Originalgröße ansehen
Bild 3

Bild in Originalgröße ansehen
Bild 4

Bild in Originalgröße ansehen
Bild 5

Poljot 2415 Orbita

Funktionen
Automatic
Zentralsekunde

Daten
10.75''', Dm= 24.0mm, Do= 24.6mm
Rotor-Drehkreis D= 28.05mm
H= 3.9mm
F= 0.75mm
T= 1.35mm
29 Steine
f = 18000 A/h
Gangreserve 36h

Unruhwelle U3334

Aufzugwelle / Stellwelle W3224

Triebfeder / Batterie
1.20 x 8.5 x 0.10 x 260mm

Zeiger
1.90 x 1.38 x 0.18mm

Erläuterungen zu den Daten

Bemerkungen
1962-
kleine Stückzahlen, hauptsächlich für De-Luxe-Modelle
entkoppelter Handaufzug
indirekte Minute
platzssparender Wippen-Wechsler (Bild 4)
Der Automatic-Aufzug ist ins Werk hinein konstruiert, statt ihn wie üblich auf ein Handaufzug-Kaliber zu schrauben. Zusammen mit weiteren Details ergab das ein für die damalige Zeit sensationell flaches und dennoch robustes Werk; nur zeitgleiche Werke mit Mikro-Rotor (z.B. Buren) waren flacher.
Bild 5 zeigt die Details:
Das Minutenrad A sitzt nicht wie üblich in der Mitte, so daß dort nur Sekundentrieb und Rotorlager übereinander sitzen. Außerdem wird es über ein Zwischenrad C vom Federhaus B getrieben, so daß es neben dem Federhaus und nicht teils darüber sitzt.
Die Wippenräder (Bild 4) treiben je nach Drehrichtung des Rotors entweder direkt oder über ein Zwischenrad D das Klinkenrad E an (Klinke nicht im Bild). Über die Untersetzung mit F gelangt die Aufzugenergie über ein Zwischenrad G zum Sperrad H des Federhauses B.
Der einzige Zweck der Zwischenräder C und G ist es also, Gangwerk, Automatik-Aufzug und Federhaus in einer Ebene anzuordnen, ohne daß sich Teile überschneiden. So erreicht man eine geringe Bauhöhe ohne Zugeständnis an die Stabilität.
Das Sperrad besteht aus zwei Zahnkränzen übereinander, die über je zwei Anker an die Nabe gekoppelt sind. So kann das Federhaus unabhängig über den oberen Zahnkranz von Hand und über den unteren mit dem Zwischenrad G automatisch aufgezogen werden. Das macht den Handaufzug leichtgängig und reduziert den Verschleiß.

Familie:
2415: -
2416: Datum

Beispiel, Jahr: Signatur; Stoßsicherung
ca. 1965: 1331573, kyrillisch: 1. Moskauer Uhrenfabrik, 29 Kamnei (29 Steine); Poljot

Nicht zu verkaufen!
Die in diesem Werksucher beschriebenen Uhrwerke stehen nicht zum Verkauf. Dies ist nur ein Datenblatt zur Identifizierung und Beurteilung des Uhrwerk-Kalibers, sowie zur Schätzung des Baujahrs.

bidfun-db 21.3 © 02-08-15, mtr-Ranfft


bidfun home
...die kostenlose Alternative
Dr. Roland Ranfft
Erkelenzer Str. 98
41844 Wegberg
Deutschland
Tel. +49 (0)2434 6034670

email: info@ranfft.de
.